0800 123 456 7890

Ein fremdes Handy mit Leichtigkeit ausspionieren

handy-ausspionierenSeitdem es die Handyortung gibt, wurde immer wieder daran gearbeitet sie noch effizienter zu gestalten und noch mehr Funktionen hinzuzufügen. Das hat seine positiven Seiten, aber auch seine Negativen. Eine negative Seite ist die Möglichkeit, ein Handy ausspionieren zu können. Vielleicht nicht für den Spion, aber bestimmt für die Person, die spioniert wird. WeiterlesenUm die Spionage durchzuführen, braucht man kein Experte zu sein. Im Internet befinden sich einige Tutorials, die erklären, wie man die komplette Kontrolle über ein Handy übernimmt und sich alle Daten sowie Nachrichten als auch die Position vom Handy ansehen und herunterladen kann.

So einfach war es noch nie

Heutzutage kann eigentlich jeder ein Spion werden, der in der Lage ist eine App zu installieren. Es gibt vorgefertigte Sicherheitsapps, die eigentlich dazu dienen die Sicherheit auf dem eigenen Handy zu testen (dafür wurden sie konzipiert). Natürlich werden solche Spionageapps nur in den seltensten Fällen dazu genutzt die Sicherheit des eigenen Handys zu prüfen. In den meisten Fällen werden sie auf einem fremden Handy installiert, das anschließend kontrolliert wird. Von der Überwachung merkt die betroffene Person gar nichts, weil die App versteckt im Hintergrund läuft und sich bei jedem Neustart aktiviert.

Welche Daten sichtbar werden

Sobald die Software ein Mal installiert wurde (dazu muss man natürlich auch in den Besitz des jeweiligen Handys kommen), sorgt ein integriertes Script dafür, dass alle Spuren verwischt werden, so dass die App versteckt im Hintergrund laufen kann. Über das Internet werden die Daten an den Rechner oder auf das Smartphone des Spionen gesendet. Der Spion bekommt dann absolut alle Daten, die er möchte. Er kann sogar Daten ändern, Nachrichten schicken bis hin zum Tätigen von Telefonanrufen. Deshalb sollte man genau drauf achten, wem man sein Handy zur Verfügung stellt, da es sonst schnell zum Missbrauch kommen könnte.

Werdet auch ihr zum Spion!

Um ein Spion zu werden, könnt ihr nach den entsprechenden Apps im Internet suchen. Dazu ist Recherche nötig. Das Ganze ist etwas gefährlich, weil durch eine Anti-Viren-Software die Spionage auffliegen könnte. Tut sowas deshalb nur, wenn ihr euch eurer Sache ganz sicher seid. Ungefährlicher ist die direkte Handyortung, die ihr hier durchführen könnt (ein Klick oben auf den Button genügt). Die Handyortung über Download kann von keinem Anti-Viren-Programm erkannt werden und auch sonst erfährt die spionierte Person nicht, dass sie geortet wird. Mit der Ortung allein bekommt man schon viele aussagekräftige Daten über eine bestimmte Person. Und das Beste: die Ortung ist auch kostenlos. So habt ihr absolut nichts zu verlieren.

Wer anderen eine Grube gräbt…

…fällt selbst hinein, lautet das Sprichwort. Genauso leicht wie die anderen, kann man selbst zum Opfer werden. Der beste Schutz dagegen ist deshalb, das Handy nie aus der Hand zu geben um einem potenziellen Spion das Handwerk im Voraus zu legen. Falls ihr das Handy doch irgendwann jemandem überlassen solltet, sorgt dafür, dass ihr seht, was die Person damit macht. Spezielle Anti-Viren-Programme wie 360 Security für Android Geräte decken geheime Apps auf. Und ein Anruf beim Netzanbieter kann aufklären, ob euer Handy geortet wird.

Uncategorized
    7 Tage kostenlos den Partner orten (danach 6,98€/Woche). Jetzt ausprobieren!