0800 123 456 7890

Jedes beliebige Handy heimlich orten

handy-heimlich-ortenDie Ortung von Handys ist praktisch, weil sie einem den Alltag erleichtern kann, dabei hilft sich zurecht zu finden und viele praktische Funktionen hat. Sie ist auch deshalb so beliebt, weil sie benutzt werden kann ein Handy heimlich orten zu können, ganz ohne das Wissen des Handybesitzers. So kann man jeder beliebigen Person nachspionieren ohne erwischt zu werden.Weiterlesen Eine heimliche Handyortung ist nicht illegal und wenn man es richtig angeht, dann wird man nicht erwischt. Nötig ist dazu eine Software, die versteckt auf dem Handy arbeitet. Ihr bekommt sie hier exklusiv bei uns und das sogar zwei Wochen lang gratis.

Die Software und wie sie funktioniert

Die Software für die Handyortung ist eigentlich eine ganz normale App, die auf dem Handy installiert wird. Über die Weboberfläche könnt ihr das Handy dann orten und in manchen Fällen sogar fernsteuern. Der Clou: der Handybesitzer merkt nichts von der Installation, weil sie online stattfindet und die App kann auch nicht gefunden werden, wenn man nach ihr sucht. Dabei kontrolliert sie eine Reihe an Einstellungen (sie kann beispielsweise GPS versteckt aktivieren), welche die Handyortung sehr genau machen und euch dabei helfen die spionierte Person immer im Auge zu behalten.

Die Vorteile auf dem eigenen Handy

Es ist sehr hilfreich, wenn man sein eigenes Handy heimlich orten kann. Wird es beispielsweise geklaut, merkt der Dieb nichts von der Ortung und man bekommt es so leichter zurück. Wenn ihr ein modernes Handy habt, könnt ihr es mit der Software auch fernsteuern. Es kann geortet und ausgeschaltet werden. Seid ihr in der Nähe, könnt ihr es auf maximaler Lautstärke klingeln lassen und bemerken, wer es bei sich trägt. Es spielt dabei keine Rolle, ob es auf lautlos gestellt wurde. Dank der Fernsteuerung entscheidet ihr, was das Handy macht und nicht der Dieb. Übrigens wurde die Fernsteuerung vom Samsung erfunden um besser ein teures Samsung Handy orten zu können.

So wird die Software entfernt

Um eure Spuren besser zu verwischen, sollte die Software vom Zielhandy gelöscht werden, wenn kein Bedarf an einer Ortung mehr besteht. Die Software wird automatisch über die Fernsteuerung gelöscht, sobald euer Abo abläuft. Ihr habt auch die Wahl, die Handynummer aus der Auswahl zu entfernen (falls ihr mehrere Handys ortet). Sobald ihr sie entfernt, wird sie auch vom Zielhandy gelöscht. Dies gibt euch die Sicherheit, dass auch in Zukunft nicht auf euch zurückzuführen ist. Mit rechtlichen Konsequenzen müsst ihr gar nicht rechnen. Verschiedene Computerspezialisten haben die Methode getestet und konnten nach dem Löschen der Software keine Spuren mehr finden.

Vorsichtig mit Worten umgehen

Auch wenn die Handyortung mit Software nicht aufgedeckt werden kann, solltet ihr darauf achten, was ihr gegenüber der Zielperson sagt. Oft kommt es vor, dass man Details aus der Spionage erwähnt, die man nicht wissen konnte. In dem Fall kann die Zielperson einen Verdacht schöpfen und das Handy auf Werkseinstellungen zurücksetzen. Falls das passiert, müsst ihr die Handyortung erneut anmelden und die Ortung in die Wege leiten. Achtet also darauf, was ihr sagt. Gegenüber der Zielperson solltet ihr euch nicht auffällig verhalten. Verhaltet euch einfach so wie immer und es sollte keine Probleme geben.

Uncategorized
    7 Tage kostenlos den Partner orten (danach 6,98€/Woche). Jetzt ausprobieren!