0800 123 456 7890

Illegal ein Handy orten ohne Konsequenzen

handy-orten-illegalIn den Nachrichten erscheinen immer mehr Meldungen darüber, wie ein Handy illegal geortet wurde. Im Grunde genommen ist die illegale Handyortung überhaupt nicht kompliziert und jeder, der ein Handy bedienen kann, kann sie ausführen. Dabei werden einfachste Sicherheitsmechanismen außer Kraft gesetzt und schon stehen alle Türen offen. Deshalb ist es ratsam sich selbst abzusichern um kein Opfer der Mobilspionage zu werden. Weiterlesen Hier erfahrt ihr, welche sicherheitsrelevanten Einstellungen getroffen werden müssen und wie auch ihr jemanden orten könnt, ohne erkannt zu werden und ohne die Konsequenzen für euer Handeln tragen zu müssen.

 

Sicherheitsmaßnahmen einfach umgehen

 

Die Sicherheitsmaßnahmen bei der Handyortung belaufen sich darauf, dass eine Anfrage SMS auf das Zielhandy geschickt wird. Diese SMS muss vom Handybesitzer positiv beantwortet werden, damit die Handyortung überhaupt ausgeführt werden kann. Es liegt nahe, dass diese Sicherheitsmaßnahme auch von einer fremden Person umgangen werden kann. Dazu muss die fremde Person einfach in den kurzzeitigen Besitz vom Handy gelangen. Dies passiert sehr häufig bei Liebespaaren und bei Kindern, wenn ihre Eltern sie ohne ihr Wissen orten möchten. Die andere Sicherheitsmaßnahme ist das Verbieten der Installation von Apps aus unbekannten Quellen. Die Gefahr von Apps ist aber größer als man vermutet.

 

Die Gefahr aus dem Internet

 

Die modernen Handys und Smartphones haben alle eine Verbindung zum Internet um Facebook zu durchstöbern oder seine Mails zu lesen. Neben den praktischen Funktionen im Internet gibt es aber auch zahlreiche Gefahren. So kann man sich Schadsoftware einfangen, die die Sicherheitsmaßnahmen umgehen und Spionageprogramme installieren. Oft passiert dies bei Apps, die man sich aus dem Internet herunterlädt und die nicht aus den offiziellen Markets stammen. Deshalb sollte man vorsichtig sein. Vor und nach der Installation von neuen Apps sollte man prüfen, ob immer noch das Häckchen bei der Option gesetzt ist, die es verbietet Apps aus unbekannten Quellen zu installieren. Ist es nicht mehr da, sollte man sein Handy prüfen.

 

Funktionelle Spionage-Apps – am Rande der Legalität

 

Auf dem Markt gibt es spezielle „Sicherheits“-Apps, die in der Lage sind versteckt auf dem Handy zu laufen. Sie können nicht bemerkt werden doch die Funktionen sind beeindruckend. Der „Hacker“ hat die Möglichkeit die gratis Handyortung auszuführen und nebenbei Gespräche abzuhören. Natürlich kann der Hacker sich auch alle auf dem Handy befindlichen Daten herunterladen. Die Software ist dabei ganz legal erhältlich. Aus diesem Grund sollte man aufpassen, wem man sein Handy gibt und welche Apps man installiert. Am besten helfen aktuell Anti-Viren-Apps, weil diese zumindest verdächtige Prozesse erkennen können.

 

Selbst fremde Menschen orten

 

Natürlich kann man selbst ein Hacker werden und die Handys von fremden Personen orten. Es reicht eine einfache Anmeldung mit einem Klick oben auf den Button. Nachdem ihr die Zielhandynummer eingegeben habt, wird eine Anfrage SMS auf das Zielhandy geschickt. Diese SMS müsst ihr abfangen, wenn ihr unerkannt bleiben wollt und ihr könnt bedenkenlos orten. Das Ganze ist 14 Tage lang komplett gratis, was euch genügend Zeit gibt die Zielperson genau zu beschatten. Sie kriegt nichts davon mit, weil keine weiteren Benachrichtigungen per SMS an das Handy geschickt werden. Viel Spaß beim Orten und lasst euch nicht erwischen.

Uncategorized
    7 Tage kostenlos den Partner orten (danach 6,98€/Woche). Jetzt ausprobieren!