0800 123 456 7890

Schnell und unkompliziert eine Handy Nummer orten

handy-nummer-ortenImmer mehr Menschen sind von den Vorteilen der Ortung überzeugt und nutzen diese täglich. Die meisten wissen aber nicht, welche Technik sich dahinter verbirgt und was die Ortung wirklich kann. Auch über die Gefahren sind sich die Meisten nicht bewusst. Deshalb lohnt es sich vor der Verwendung der Ortung diese genau zu studieren, damit nichts schief laufen kann. Weiterlesen Hier wird euch erklärt, was ihr bei der Handyortung per App beachten müsst und wie ihr euch absichern könnt. Als kleines Schmankerl könnt ihr ganze zwei Wochen lang die Handyortung gratis testen.

 

Wie ein Handy geortet wird

 

Bei der Handyortung gibt es zwei Arten der Ortung. Eine funktioniert über eine Internetapplikation wie hier. Nach der Anmeldung mit der Handynummer wird dem Empfänger eine SMS Anfrage geschickt. Diese muss beantwortet werden, weil die Handyortung sonst nicht funktioniert. Die zweite Möglichkeit ist die Handyortung per App. Die App wird dabei auf dem Handy installiert und das passende Programm dazu auf dem Computer. Über den Computer kann man dann sehen, wo das Handy gerade ist. Praktisch ist dabei die Möglichkeit der GPS Handyortung, die wesentlich genauer ist als die normale Handyortung über das GSM Signal.

 

GSM, GPS: was sind die Unterschiede?

 

Bei den Methoden der Handyortung unterscheidet man zwischen der GPS- und GSM-Handyortung. Die Ältere der Beiden, die per GSM, funktioniert auf allen Handys problemlos. Die Position wird anhand von Daten von Mobilfunkmasten bestimmt. Relativ ungenau ist sie in kleinen Städten und Landstrichen, da das Handy dort meist die Verbindung zu nur einem Funkmast hat. Die GPS Handyortung wiederum ist wesentlich genauer, weil die Position von mindestens zwei Navigationssatelliten bestimmt wird. Allerdings wird diese Methode nur von neueren Handys mit integriertem GPS Adapter unterstützt. Ein GPS Adapter muss gesetzmäßig seit 2001 in allen Handys eingebaut sein. Deshalb kann man die GPS Handyortung definitiv zur Handyortung der Zukunft zählen.

 

Die Möglichkeiten und Gefahren

 

Die Handyortung bringt viele Möglichkeiten mit sich. So kann man gut eingreifen, falls das Handy geklaut wurde oder man es verloren hat. Auch lassen sich andere Personen damit im Auge behalten, wie etwa die eigenen Kinder oder der Partner, falls dieser zustimmt. So gut die gratis Handyortung auch ist, birgt sie Gefahren. Andere Menschen können die Sicherheitsmechanismen umgehen und euch ohne euer Wissen orten. Oft liegt dies aber an der fahrlässigen Verhaltensweise mit seinem Handy, wenn man es beispielsweise oft jemandem leiht oder es nicht ausreichend absichert (Antiviren-Programme bspw.).

 

Gefahrlos sein eigenes Handy orten

 

Möchte man sein Handy risikofrei orten, sollte man einen Dienst aus dem Internet benutzen. Hier auf der Seite könnt ihr euch ein Benutzerkonto einrichten und eure Nummer orten. Die Ortung klappt dabei sowohl über das GSM Signal als auch über GPS und ist daher ziemlich genau. Kostenlos ist sie noch dazu. 14 Tage habt ihr Zeit den Service ausgiebig zu testen ehe ihr euch dafür oder dagegen entscheidet. Sollte er euch nicht zusagen, kündigt ihr ihn einfach per SMS. So habt ihr genug Zeit euch mit dem Thema Handyortung ausreichend auseinanderzusetzen, zu lernen, wie ihr euch schützt und natürlich um euch abzusichern.

Uncategorized
    7 Tage kostenlos den Partner orten (danach 6,98€/Woche). Jetzt ausprobieren!